JOURNAL OF CULTURE

Das Journal of Culture ist ein Magazin für Zeitgenössisches. 

PROFIL

Ursprünglich ausgehend von der Dokumentation der Kunst des aktuellen Bauhaus' um die Künstlergruppe Eigenheim in Weimar, wird der zeitgenössische Dialog zu anderen Künstlern, Architekten, Philosophen, Wissenschaftlern und Schriftstellern, national und international geführt, um zum Erschließen eines ausschnitthaften und authentischen Zeitempfindens beizutragen. Der inhaltliche Rahmen bezieht sich auf gesamtgesellschaftliche Zusammenhänge und integriert fortwährend Themen der Deutsch-Deutschen Geschichte. Es geht um die Gegenwart.

GESCHICHTE

2008 gründete Daniel Caleb Thompson das Journal of Culture in Weimar. Thompson war zu dieser Zeit Student der Freien Kunst an der Bauhaus-Universität Weimar und Gründungsmitglied des 2007 entstandenen Galerie Eigenheim e.V. Die Leitung des Journal of Culture ging 2009 an Julia Scorna über.

Das Journal of Culture erscheint jährlich bis zu drei mal. Die Magazinpublikationen werden von der Veröffentlichung von Ausstellungskatalogen, Künstlerbüchern und Werksverzeichnissen ergänzt, welche bis 2021 unter der gleichen ISSN (1864-9881/2/3/4) erschienen sind. Alle bisherigen Publikationen sind in den Deutschen Nationalbibliotheken Leipzig und Frankfurt a.M., der Landesbibliothek Thüringen in Jena und der Universitätsbibliothek in Weimar hinterlegt. Ab 2021 erscheinen die ergänzenden Publikationen unter eigenen ISBN-Zuweisungen.

 JULIA SCORNA

 

Herausgeberin des Journal of Culture und erweiternder Publikationen seit 2009.

 

Geboren in Magdeburg. Aufgewachsen in Leipzig. Studium der Visuellen Kommunikation an der Bauhaus-Universität Weimar.

 

Kontakt  julia.scorna@journalofculture.de


DANIEL CALEB THOMPSON

 

Herausgeber a.D. des Journal of Culture und erweiternder Publikationen von 2006 – 2008.

 

Geboren in Waukesha, Wisconsin (USA). Studium der Fine Arts an der Cardinal Stritch University in Milwaukee (USA). Studium der Freien Kunst an der Bauhaus-Universität Weimar.